Dienstag, 2. März 2010

Und das Leerzeichen ist Fleisch geworden ...

... und hat unter uns ge-wo-ho-net!
Da Freddys grenzdebiles Grinsen jetzt seit fast einer Woche den Kopf der Gähnachse ziert, bringen wir es doch: 1001 Wörter und 6949 Zeichen (das Beste davon 991 Leerzeichen) braucht er, um uns zu verklickern, wie gut seine Frau, die auch einen Phaeton fährt, für ihn sorgt. Kein Link! Sollte die dumme Fresse irgendwann im späten 21. Jahrhundert von dem Achsenheader verschwunden sein, bitte googeln nach "Manchmal darf ich sogar meine Frau nach New York kutschieren", "Valetparken" und "mein noch wesentlich dickerer SUV". Rechtschreibung beachten! SUV, nicht SUFF!

Und eine Erklärung für das Phaeton-Phänomen Phreddy gibt es jetzt auch:

Danke der Harald Schmidt Show für den schönen, wie es auf Neudeutsch heißt, Screenshot!